Auch die Boben Op Genossenschaft ist durch die aktuellen coronaren Situationen in der Welt beeinflusst worden und ist somit nicht ganz im angestrebten Zeitplan. Dennoch sind die Detailplanungen für die jetzt anstehenden Netzabschnitte fertiggestellt und Ausschreibungen für den Bau erstellt und versandt worden. Die Rückläufer aus den Ausschreibungen werden dieser Tage ausgewertet und die Wirtschaftlichkeitsprognosen für die Banken aktualisiert. Wir stehen im kontinuierlichen Austausch mit den Banken und der Energieagentur, die für die Plausibilisierung der Planungen auf Bankenseite zuständig ist. Es wurden in den Gesprächen noch technische Details angepasst. Zudem wurde die Wirtschaftlichkeitsberechnung um einige weitere Sicherheitsposten ergänzt, um mögliche Überraschungen in der Zukunft weitgehend ausschließen zu können. Hierzu sind wir dabei, auch organisatorische Strukturen für Abrechnungswesen, die Wartung der Anlagen etc. mittels Kostenansätzen zu bewerten und über Angebote zu festigen, auch wenn wir weiterhin unser Engagement im Ehrenamt als stabiles Fundament ansetzen. Wir gehen davon aus, dass über die Zeit immer auch weitere Aktive aus den neuen Interessenten dazukommen und das Projekt unterstützen werden.

Entscheidend für den Zeitplan werden sicherlich die kommenden 6-8 Wochen sein. Wir werden uns bemühen, bis Ende Mai ein weiteres – hoffentlich abschließendes – Gespräch mit den Banken führen zu können und hoffen dann unverzüglich die Wärmelieferverträge mit den Interessenten abzuschließen. Dann steht auch unsere Generalversammlung an, auf der wir hoffen, Ihnen und Euch einen detaillierten Zeitplan vorlegen, oder noch besser, bereits den Baubeginn vermelden zu können.